Wp/vmf/Egloffschdaa

< Wp‎ | vmf
Wp > vmf > Egloffschdaa


Der Adigl is in Bambärcherisch gschriim.


Egloffschdaa is a Margd im Landgreis Forchham in Obäfrangn. Es lichd middn in der Fränggischn Schwaids im Drubachdol. Im Johr 1180 is es zum erschdn mol als Agilulfi Lapide, alzo Agilofschdaa erwähnd worn. Drum wärds so gwesen sei, dass irchnd a Agilof im zwölfdn Johrhunderd a Burch an der Schdell hiegebaud hodd, wo heud Egloffschdaa is. Dreiäneunzich Meder überm Drubachdol schdedd heud immä nu a Burch doddn.

Wappen von Egloffstein.svg
Egloffschdaa
Burch
Osterbrunnen Bieberbach 2010.JPG

Im erschdn Marggrafmgriech hom die Nämbercher än ganzn Ordd hie gmachd, obbä die Burch homs ned einehma könna. Im Bauerngriech um ungfähr fuchzärhunderdfümfäzwanzich is die Burch dann abgebrennd. Im Dreisichjährichng Griech is es ganze Dorf und die Burch widder abgebrennd. Heud hom si´s obä´ widdä schö heergerichdäd.

Bei Egloffschdaa lichd där Wildbarg Hundshaubdn wo´s heimischa Viecher wie zum Baischbill Rohdhärsch, Schdaabögg, und Wildsäu gibd.

Im NedzEdit

Wikimedia Commons has media related to: