Wp/vmf/Baraid

< Wp‎ | vmfWp > vmf > Baraid


Baraid, amtlich Bayreuth, is a greisfreia Schdodd im bayrischn Regierungsbezirch Oberfrangn. Baraid had 72.567 Einwohner und is somit die größde Schddad in Oberfrangn und Sitz der Regierung von Oberfrangn.

Des Fesdspilhaus
Des Marggräfliche Obanhaus


It's unclear about subdialect using for this page. Please clarify it.

KulduaEdit

Die Schdodd is weldwaid bekannd fia die Richa'd Wogna Fesdspil, die jedas Joa fo Juli bis Augusd gengan und im Fesdspilhaus auf'm Griena Hiegl stoddfinan.

Im Joa 2012 hod die UNESCO des Marggräfliche Obanhaus zum Weldkuludurerbe g'machd. Des Obanhaus sdammd aus'm Roggoggo und is a weldwaid bekannt.

BolidigEdit

Die Obaberchamasdarin woa vo 2012 bis 2020 Brigidde Merg-Erbe fo da Gmeinschaft vo Bairaid (Bayreuther Gemeinschaft; BG).

Seid 2020 is Thomas Ebersberger (CSU) der Obaberchamasdar.

WirdschafdEdit

In Baraid senn a boa Firma osässich. Dazu kead die Zigareddenfabrig B.A.T., die Borzellanfabrig Walkire, die Bauundannehma Markgraf und Zapf.

BildungEdit

Baraid hot a eigana Uni. Die Uni hammsa 1975 gegrinded und hod momendan (Stond: 2012) fasd 12.000 Studend'n.

Im NedzEdit

Wikimedia Commons has media related to: